top of page

Erstes Wechselburger Parkgespräch - Natur- und Denkmalschutz zusammen denken

Am 12. Juni fand im Kloster Wechselburg die erste Konferenz für Naturschutz und Pflege historischer Parks statt. Im Frühjahr war es uns gelungen, im Rahmen des Bundesförderprogramms „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ über 1,4 Millionen Euro für die Sanierung des Schlossparks und für die Erarbeitung eines Parkpflegekonzeptes nach Wechselburg zu holen. Aus diesem Anlass lud die Sächsische Landesstiftung für Natur und Umwelt Expert:innen der Denkmalpflege, des Landschaftsgartenbaus und der Politik ein, um über die finanziellen und klimatischen Herausforderungen der Parkerhaltung sowie –gestaltung zu diskutieren. Auch das Spannungsfeld zwischen Umwelt-, Denkmalschutz und Verkehrssicherung wurde unter den Anwesenden rege diskutiert. Der sächsische Umweltminister Wolfram Günther betonte zudem die Trendumkehr, in historischen Parkanlagen die Steigerung von Biodiversität mit zu denken und zu planen. Mit den akquirierten Fördermitteln wird es nun in Wechselburg gelingen, genau diesen Anforderungen an eine moderne und nachhaltige Parkgestaltung gerecht zu werden.    



bottom of page